Aktuelles


wunderbarer Aufenthalt

Sehr geehrte Familie Eberleh,

Gestern sind wir von unserem wunderbaren Aufenthalt bei Ihnen zurückgekehrt. Essen, Trinken und Unterkunft waren großartig, ich möchte mich noch einmal bedanken. Neben der überragenden gastronomischen Seite haben uns auch Ihr Hygienekonzept und vor allem Ihr sehr persönlicher und zugewandter Service beeindruckt.

Ihr Haus werden wir unbeschränkt weiterempfehlen und ich wünsche Ihnen von Herzen, dass Sie gut über den wahrscheinlich schwierigen Winter kommen.

Herzliche Grüße, Kirsten L     Anfang August 2022

unser Sommer/Herbstangebot 2022

 

1 Doppelzimmer mit DU/WC/Fön/Safe/TV/WLAN

    für ZWEI Personen und SIEBEN Übernachtungen inkl. Frühstück

     in der Zeit bis zum 28.08.2022           Euro 798,00

     in der Zeit ab          28.08.2022           Euro 731,00   (bis Ende Okt)

 

aber beachten Sie auch unsere anderen Zimmerkategorien, bei denen wir Ihnen,
ab 7 Übernachtungen   5 % Rabatt auf den Zimmerpreis gewähren. Kurtaxe wird extra berechnet.

Bewertung vom GUSTO 2022

Der Restaurant - Führer "GUSTO" schreibt ganz aktuell im Juni 2022:

Ostfriesland ist alles andere als ein Mekka für Feinschmecker. Und selbst direkt an der ostfriesischen Nordseeküste, wo sich ja die Saison über zahlreich die Touristen tummeln, kann man die lohnenswerten Essadressen an einer Hand abzählen. Zu den wenigen Lokalen, in denen frisch und solide auf überdurchschnittlichem Niveau gekocht wird, zählt das Restaurant im Fährhaus Nessmersiel bei Dornum, wo der in guten Häusern wie der Traube Tonbach ausgebildete Gastgeber Maximilian Eberleh zusammen mit seinem Team seit vielen Jahren für eine konstante, zuverlässige Küche sorgt.
In der unkomplizierten maritimen Landgasthof-Atmosphäre des Klinkerbaus nahe des Dornumer Norddeichs geht es bodenständig zu. Die Produkte stammen zumeist aus heimischen Gefilden und man bekommt sie unkompliziert, aber mit dem gewissen Pfiff zubereitet. Es geht um Frische, natürlichen Geschmack und ehrliches Handwerk, nicht um Exklusivität und überbordende Kreativität. Jeder Gast soll angesprochen und abgeholt werden, was mit dem vielseitigen Programm, das vom Rindercarpaccio mit Spargel und Krauser Glucke bis zur Kutterscholle mit Speck, Krabben und Röstkartoffeln reicht, auch leicht gelingt. Hier ist nicht nur das Brot hausgemacht, das uns beim letzten Mal zusammen mit einem Tomatenaufstrich auf Quarkbasis serviert wurde, sondern auch die Pasta, die mit einer Bolognese vom Deichlamm zum Besten gegeben wurde. Den „Fang des Tages“ aus dem Meer gibt’s hier (unter anderem) immer als üppig arrangierten Salatteller, auf dem das Grün von allerlei frischen gebratenen Fischfilets umrundet ist. Ebenfalls ein Salat, allerdings ein lauwarmer von weißem Spargel, Tomate, Kräutern und Baby-Leafs, der von milder rahmiger Fisch- und Krustentier-Schaumsauce eingefasst war, begleitete zuletzt Tranchen vom gebratenen Seeteufel, die saftig und festfleischig darauf thronten.
Nordseekrabben mit schön sauberem, nussig-jodigem Geschmack veredelten eine weiße Spargelsuppe, die – rahmig, aber nicht zu sahnig und nur mit etwas Kräuteröl und frischem Schnittlauch verfeinert – den natürlichen Geschmack des saisonalen Stangengemüses transportierte und so den von Hand gepulten Schalentierchen eine adäquate Basis war. Etwas unfertig wirkte indes der Schweinebauch, den wir zusammen mit Sauerkraut-Kartoffelstampf, gebratenem Frühlingsgemüse und einer aromatisch sehr guten, mit Malzbier und Kümmel abgeschmeckten (leider aber relativ stark abgebundenen) Jus serviert bekamen: Zum einen hatte das bei Niedertemperatur gegarte Fleisch nicht lange genug in der Hitze verweilt und war entsprechend gummihaft, zum anderen war die Schwarte nur kurz und knapp angebraten und deshalb nicht wie angekündigt kross. Das war ganz ohne Frage schmackhaft, man kann es aber attraktiver zubereiten…
Rein gar nichts zu kritisieren gab es am Nachtisch, der zugleich gute Werbung für die hauseigene Kuchenfabrikation war. Denn die „feinste Schokolade“, die da zusammen mit Toffee, Beeren und Rhabarber annonciert wurde, kam in Gestalt einer köstlichen schokoladigen Tortenschnitte aus saftigem Bisquit und intensiver Ganache, flankiert von Karamelleis, Toffeecreme, schön säuerlich-salzigem eingelegtem Rhabarber sowie Him-, Brom- und Blaubeeren.
Lohnenswert ist übrigens auch ein Blick in die Weinkarte, in der eine gute Auswahl an Gewächsen namhafter deutscher Erzeuger, genügend Alternativen aus Europa und Übersee sowie eine umfangreiche Digestiv-Kollektion zur Disposition stehen.

Last minute

1 Doppelzimmer mit DU/WC/Fön/Safe/TV

 
für ZWEI Personen und SIEBEN Übernachtungen inkl. Frühstück

im Juni / Juli / August       798,00 Euro

im Sept / Okt                    731,00 Euro

aber wir haben auch Zimmer mit Balkon und/oder Inselblick  :-)

-----> 04933 / 303

Fregola sarda Rezept

Gemüse - Fregola sarda mit Riesengarnelen

Rezept für 4 Personen

300    g    Fregola sarda
1    St    Staudensellerie
2    St    rote Paprika
1    St    Blumenkohl
1/4    St    Hokaidokürbis
16    St    Riesengarnelen  8/12
2    St    Knoblauchzehe
0,3    l    Sahne
0,2    l    Weißwein
80    g    Butter
1    TL    Tikka Masala - Altes Gewürzamt
        Salz, Pfeffer aus der  Mühle
        Sonnenblumenöl

Fregola sarda - sardische Perlnudeln. Damit zaubern wir ein Gericht, ähnlich wie ein Risotto….halt nur ganz anders :-)

Butter in kleine Würfel schneiden und kalt stellen. Fregola in wenig Salzwasser mit 1/2 Teelöffel vom Tikka Masala fast gar kochen. Fregola auf ein Sieb geben und das Salzwasser auffangen. In diesem gewürzten Salzwasser die zurecht geputzten Blumenkohlröschen ebenfalls knackig abkochen. Blumenkohl auf ein Sieb geben und das Wasser erneut auffangen. Alle anderen Gemüse in grobe Würfel schneiden und in etwas Öl anbraten. Knoblauchzehe schälen und zerdrückt dazu geben. Mit dem Weißwein ablöschen und komplett verkochen lassen. Sahne und ca. 0,1 vom Salzwasser angießen und einige Minuten köcheln lassen. Riesengarnelen aus der Schale nehmen und mit einem oberen Längsschnitt den Darm frei legen und entfernen. Garnelen in einer Teflonpfanne mit wenig Öl und einer mitgebratenen Knoblauchzehe rundherum Farbe nehmen lassen. Fregola und Blumenkohl zum Gemüse geben und erhitzen. Mit Salz und dem restlichen Tikka Masala würzen.     Kalte Butter einrühren und damit die verbliebene Flüssigkeit ein wenig binden. Garnelen (ohne die Knolauchzehe) dazu geben und durchrühren.  Im großen, tiefen Pastateller anrichten.
 

Gault Millau 2022

Liebe Familie Eberleh + Team.

Wir gratulieren zur aktuellen Bewertung im Gaut&Millau 2022.
Wieder gehört das FÄHRHAUS NEßMERSIEL zu den besten Restaurants in Deutschland und Niedersachsen. Und das ist mehr als verdient ... ein Kompliment für Ihre Arbeit und Ihre Leistung.
Wir wünschen Ihnen weiterhin viele begeisterte Gäste.

Herzliche Grüße aus Norden,
Margot und Manfred S.

am 21.06.2022

Positive Energie.....

Hier stimmt alles ,vom Parkplatz angefangen ,bis Ladestation-Schuppen für E-Biks.Die positive Energie zieht sich durchs ganze Haus .Eine herzliche Familie die Ihr Handwerk versteht von der liebevollen Bedienung des Frühstücks bis hin vom selbstgebackenes Brot ,es sind die Kleinigkeiten die alles ausmachen.Und dann das Essen ,erst begrüßt die Gattin ,und führt zu Tisch ,der Hausherr geht auf jeden Kunden einzeln ein ,und kümmert sich um jeden Gast ,und nicht nur das ,mühevoll wird auf jede bitte eingegangen .Und dann der Höhe Punkt,,das Essen The Best ,man wird verzaubert ,und zum Schluss, die Bedienung ist immer so nett zurückhaltent und flink.
Das Haus weiß was der Kunde mag,denn der Vierbeiner unser wohlerzogener Hund macht zusammen mit uns Urlaub. Natürlich möchte er nicht ins Restaurant ,die Trüffel wird Artgerecht gehalten. Das Fährhaus kann ich nur empfehlen. Moin

Joana M   im Juni 2022

Last minute

1 Doppelzimmer mit DU/WC/Fön/Safe/TV

 
für ZWEI Personen und SIEBEN Übernachtungen
inkl. Frühstück

im Juni / Juli / August       798,00 Euro

im Sept / Okt                    731,00 Euro

aber wir haben auch Zimmer mit Balkon und/oder Inselblick  :-)

Rezept Spargelmousse

Spargelmousse - ganz einfach

Rezept für 4 Personen


1        kg             weißen Spargel
0,5        l             flüssige Sahne
5        Blatt          Gelatine
150        g           geschlagene Sahne
                           Zitrone, Salz, Zucker, Tabasco

Perfektes Rezept um die Schalen vom z.Zt. geliebten Spargel noch sinnvoll zu benutzen.
Der Spargel selber wird separat gegessen :-)


Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Schalen von 1 kg Spargel in ein Topf geben, mit Salz, Zucker, Zitrone würzen, flüssige Sahne dazu geben, ganz kurz aufkochen und danach für ca. 10 min ziehen lassen. Gelatine ausdrücken und zur Spargelsahne geben. Durch ein feines Sieb, in eine Schale geben. Kalt rühren bis es anfängt zu geliern. Vorsichtig die geschlagene Sahne unter die Spargelsahne heben und nochmals mit allen zutaten abschmecken. Über Nacht, mindestens für ca. 4 Stunden kalt stellen.

Beilagen:    Spargelsalat, gebeizter oder geräucherter Lachs,
        Tomaten - Rucolasalat, Nordseekrabben, Schinken

 

we keep in touch!

Bon soir.... Wir melden eine problemlose Rückfahrt und gutes Ankommen im Alltag...und verbinden das mir einem nochmaligen ganz herzlichen Dank für die wunderbaren Tage im hohen Norden mit Ihnen und durch Sie alle... Die Erholung ist spürbar tief und hält sicher auch noch eine ganze Zeit an! 
Bleiben Sie alle gesund, energiegeladen und zuversichtlich... We keep in touch! 
Yours sincerely Gudrun und Dieter  G    10. Mai 2022

last minute

1 Doppelzimmer mit DU/WC/Fön/Safe/TV
 
                für ZWEI Personen und SIEBEN Übernachtungen
                inkl. Frühstück

im April                              695,00 Euro
im Mai                               798,00 Euro
im Juni                              798,00 Euro
im Juli                               798,00 Euro
im August                         798,00 Euro
im September                   731,00 Euro
im Oktober                        731,00 Euro

aber wir haben auch Zimmer mit Balkon und/oder Inselblick  :-)

....Hingabe zum Kochen

Mit Kleinkind waren wir kürzlich im Fährhaus: Alles war außerordentlich lecker, sowohl das saftige Jungbullensteak, der zarte Spargel, der so köstliche Fisch, die kreative Nachtisch-Variation......der Service war ebenfalls sehr gut. Die sehr guten Zutaten, als auch die Hingabe zum Kochen und der genannte sehr gute Service machen das Essen hier zum Erlebnis. Vielen Dank!

B.P.  Ende April 2022
1 2 3 4 5 6 ... 14 >

Kontakt