Rezepte

Weihnachtlicher Schokoladenbrownie mit Mandarinenkompott

Rezept für 4 Personen

  • 125 g Butter
  • 100 g hochwertige dunkle Schokolade/Couvertüre
  • 40 g Kakaopulver (holländisch)
  • 35 g Mehl
  • ½ Tüte Backpulver
  • 175 g Zucker
  • 2 St Eier
  • 50 g Crème fraîche
  • ½ Espressolöffel Lebkuchengewürz
  • 4 St unbehandelte Mandarinen
  • 0,1 L Orangensaft
  • 30 g Honig
  • 1 TL Stärke (Mondamin)
  • 4 cl Campari
  • 8 cl Wasser

Mandarinen warm abwaschen, trocken reiben. Vorsichtig mit einer Reibe die äußerste Zeste abreiben. Mandarinen schälen und die Filets gut absuchen. Orangensaft und Honig aufkochen. Stärke mit etwas Wasser anrühren und in den weiterhin für zwei Minuten kochenden O-Saft geben. Abgeriebene Zeste dazu geben.Abkühlen lassen und mit dem Campari abschmecken. Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine flaches Backblech (oder Auflaufform) mit Backpapier auslegen.

Handwarme Butter und allen anderen Zutaten mit einer Küchenmaschine gut durcharbeiten, bis Sie eine homogene Masse bekommen haben. Masse in das Backblech geben und mit einer Winkelpalette oder einer Gummilippe gleichmäßig verteilen.

Schieben Sie die Schokobrowniemasse für ca. 20 min. in den Ofen. Nicht zu lange drin lassen. Der Brownie darf nicht nur, sondern sollte auf alle Fälle einen klebrigen, vielleicht sogar noch einen etwas flüssigen Kern haben. Kontrollieren kann man eine solche, süße Kuchenmasse, indem Sie einen Metallspieß für ca. 3-4 Sekunden in die Mitte des Kuchens stecken. Die Browniemasse darf (im Gegensatz zu fast allen anderen Kuchenmassen) noch am Spieß kleben.

Lassen Sie ihn einige Stunden abkühlen. Nicht in den Kühlschrank stellen. Besser einfach in einen leicht kühlen, aber niemals feuchten Raum. Mandarinenfilets zum eingedickten O-Saft geben. Auf vier Teller verteilen. Brownie mit den Händen einfach zerbrechen. Die müssen nicht gleichmäßig aussehen (aber Vorsicht - der Brownie ist wirklich sehr mächtig)!!

Außerhalb der Adventszeit lassen Sie einfach das Lebkuchengewürz weg.

Weihnachtliche Grüße von der momentan stürmischen Nordseeküste

Ihr Maximilian Eberleh

<< Zur vorigen Seite