Rezepte

Tomatenmousse - sommerlich - leicht

Rezept für 4 Portionen

  • 8    St   vollreife Tomaten ( Biobauer)
  • 2    St   Schalotten
  • 1    St   Zweig Thymian
  • 4    St   Basilikumblätter
  •             Olivenöl
  • 1/4 St   Knoblauchzehe
  • 4    St   Blattgelatine
  •             Salz, Pfeffer, Zucker
  • 100 ml  Sahne -steif geschlagen
  • 4    St   Schwarzbrotscheiben

Gelee

  • 200  ml  Tomatensaft
  • 5      St   Blattgelatine
  •               Salz, Pfeffer, Zucker

Schalotten und Knoblauchzehe schälen und klein schneiden. In etwas Olivenöl leicht anschwenken. Die klein geschnittenen Tomaten (ohne Strunk) dazugeben und weich kochen. Thymianblätter dazu. Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.Pürieren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen und in der noch heißen Tomatenmasse auflösen.
Sahne steif schlagen und kalt stellen. Geschnittene Basilikumblätter zu den Tomaten geben und kalt rühren, bis  es fast anfängt zu gelieren. Sahne vorsichtig unterheben. In Halbkugelformen aus Silikon füllen, mit Schwarzbrot oder dünn geschnittenem Pumpernickel oben abschließen und über Nacht einfrieren.

Tomatensaft erwärmen, mit Salz, Zucker, Pfeffer abschmecken, einen Hauch Knoblauch und die eingeweichte Gelatine dazu geben und unterrühren. Kalt rühren. Mousse gefroren aus den Silikonformen nehmen und am besten auf ein Pralinengitter mit dem Schwarzbrot nach unten legen. Kaltes aber noch fliesendes Tomatengelee gleichmässig über das Mousse laufen lassen. Für mehrere Stunden oder wieder über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Vorsichtig vom Gitter nehmen und mittig auf einem kalten Teller anrichten.
Mit dünn geschnittenem Tomatensalat, Rucola und Pinienkernen (z.B) anrichten.

Gutes Olivenöl drüber. Fertig  :-)

<< Zur vorigen Seite