Rezepte

Rindertatar

Rezept für 4 Personen

  • 500 g mageres Rindfleisch (Filet oder Rumpsteak) unbedingt frisch beim Metzger Ihres Vertrauens kaufen Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 3 St Chalotten
  • 4 EL Blattpetersilie (gehackt)
  • 4 St Cornichons (kleine saure Gurken)
  • 4 EL Kapern
  • 1 St Knoblauchzehe
  • 4 kl Sardellenfilets
  • 1 MSP Senf
  • 1 TL Paprikapulver (bester Qualität)
  • 4 EL Olivenoel
  • 4 TL Weinbrand
  • 4 St Eigelb
  • 8 St Scheiben kräftiges Graubrot (auch getoastet) oder Toast
  • ½ Bund Schnittlauch

Rinderfilet von allen Sehnen befreien.
Zuerst werden sämtliche Zutaten einzeln vorbereitet:

  • Chalotten pellen und in möglichst feine Würfel schneiden.
  • Kapern fein hacken
  • Knoblauchzehe pellen, klein schneiden und mit etwas Salz zerreiben
  • Sardellenfilets hacken
  • Petersilie waschen, trocken schleudern und fein hacken
  • Gurke in feine Würfel schneiden

Rinderfilet zuerst mit einem sehr scharfen Messer in feine Scheiben schneiden, dann in Streifen und zum Schluss nochmals durchhacken. Fleisch in eine größere Schale (am besten auf Eis) geben. Olivenoel, Eigelb, Weinbrand und Senf und die anderen Zutaten drunter mischen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver erst unmittelbar vor dem anrichten abschmecken. Tatar dekorativ in einer Schüssel oder einem Pastateller anrichten und mit dem fein geschnittenem Schnittlauch bestreuen. Dazu warmes Bauerngraubrot oder Toast servieren.

Oder Sie belegen (bestreichen) das Graubrot schon in der Küche: dünn bestreichen, mit dem Messer ein Muster einritzen, mit Schnittlauch und frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen.

Wer es nicht ganz so roh mag, bestreicht das Brot mit dem Rindertatar, nimmt eine Scheibe hausgemachte Kräuterbutter (Juni 08), legt sie oben drauf und schiebt sie auf höchster Stufe (250°C) für eine Minute unter den Grill. Backofen dabei nicht schließen.

Gruß von der frostigen Nordseeküste
Maximilian Eberleh

<< Zur vorigen Seite