Rezepte

Rehgulasch mit hausgemachten Serviettenknödeln

Rezept für 4 Personen

  • 1-1,2 kg ausgelöste Rehkeule
  • ½ l guten Rotwein
  • 1 St Zwiebel
  • 1 St Möhre
  • ½ St Knollensellerie
  • 5 St Wacholderbeeren
  • 2 St Lorbeerblätter
  • 20 St Pfefferkörner
  • 80 g Butterschmalz
  • Salz, Pfeffer
  • 4 cl Gin
  • 20 g Mehl
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • Küchengarn
  • sauberes Tuch
  • 400 g Champignons
  • 4 St trockene Brötchen
  • 50 g Speck
  • ½ St Zwiebeln
  • 100 g Petersilie
  • 2 St Eier
  • ca. ¼ l heiße Milch
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Alufolie

Fleisch in gleich große, walnussgroße Stücke schneiden. Zwiebel, Möhre und Sellerie schälen und ebenfalls in gleich große Stücke schneiden. Thymian und Rosmarinzweig dazu geben. Gestoßene Pfefferkörner und Wacholderbeeren mit den Lorbeerblättern in ein kleines Küchentuch geben und mit dem Garn gut zuknoten und zu dem Fleisch geben. Mit dem Rotwein auffüllen. Alles zusammen für mindestens 6 Std. marinieren.

Trockene Brötchen in kleine Würfel schneiden und in eine große Schale geben. Petersilie fein hacken. Speck in eine trockene Pfanne geben und scharf anbraten. Nach einer Minute die Zwiebelwürfel dazu geben und mit anschwenken. Auf ein Stück Küchentuch (Zewa) entfetten. Mit den verquirlten Eiern, Salz, Pfeffer und Muskat zu den Brötchen geben. Milch aufkochen und mit einem Holzlöffel unter die Brötchenmasse rühren. Topf mit Salzwasser zum kochen bringen. Brötchenmasse auf der ausgelegten Alufolie zu einer Rolle von ca. 8 cm Dicke ausbreiten und mit der Alufolie einschlagen. Wie ein Bonbon auf beiden Seiten zudrehen und für ca. 30 min in das köchelnde Wasser geben. Danach kalt stellen.

Fleisch auf ein Sieb geben und gut abtropfen lassen. Rotwein auffangen. Fleisch und Gemüse bei großer Hitze in Butterschmalz anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Mehl und einem TL Paprikapulver bestäuben. Zwei Löffel Tomatenmark dazu und kurz mit anrösten. Mit dem Rotwein auffüllen. Gewürzbündel dazu geben. Schmortopf verschließen und bei ca. 140°C Ofentemperatur für ca. 120 min in den Backofen schieben. Serviettenknödel auspacken, in ca. 4 cm dicke Scheiben schneiden und ebenfalls in Butterschmalz beidseitig anbraten. Fertiges Gulasch rausnehmen, Gewürzbündel und Kräuterstiele entfernen und mit Salz, Pfeffer und dem Gin abschmecken. Konsistenz der Sauce kontrollieren. Champignons gegebenenfalls mit einem feuchtem Tuch abreiben, vierteln und scharf anbraten. Salzen und pfeffern. Gulasch im Schmortopf belassen und die gebratenen Champignons dazu geben. Stellen Sie den Schmortopf so wie er jetzt ist auf den Tisch. Eventuell - je nach Geschmack - einen TL Crème fraîche zum Gulasch geben.

Getrunken wir natürlich ein kräftiger Rotwein.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start ins neue Jahr und hoffe, wir werden uns auch in diesem Jahr in Neßmersiel sehen.

Maximilian Eberleh

<< Zur vorigen Seite