Rezepte

Piccata vom Neßmergroder Salzwiesenkalb

Rezept für 4 Personen

  • 600 g Kalbsrücken vom Neßmergroder Salzwiesenkalb (oder einem regionalem Tier aus Ihrer Nähe)
  • 100 g Greyerzer (oder einem anderen festen Schnittkäse)
  • 2 St Eier
  • 30 ml Sahne
  • 250 g trockene Brötchen oder altbackenes Weißbrot
  • 50 g Mehl
  • 1 Zweig Thymian
  • ¼ St Limone
  • ca. 50g Butaris - Butterschmalz
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Die trockenen Brötchen in der Küchenmaschine zu Paniermehl mixen. Käse reiben, Thymian fein hacken und zum Paniermehl geben. Drei Schalen bereitstellen für Mehl, Eier-Sahnemix und Paniermehl. Kalbsrücken in acht gleichmäßige Scheiben schneiden. Mit Salz, Pfeffer und evtl. einem Spritzer Limonensaft würzen. Nacheinander zuerst ins Mehl geben, abklopfen dann durch den Eier-Sahnemix und dann ganz dünn panieren. Piccata mit relativ viel heißem Butterschmalz ausbacken. Pro Seite aber nicht länger als eine Minute, bis sie goldbraun sind.

Reichen Sie zum Piccata drei Sachen:
1 große Schale mit marktfrischen, angemachten Salaten.
1 große Sauciere eingekochte Tomaten- oder Tomaten-Orangensauce.
1 Schale mit dampfenden, dicken Bandnudeln.

Während Sie diese drei Sachen anrichten, stellen Sie das Piccata - auf eine Platte angerichtet - bei 100°C noch kurz in den Backofen.

Gruß von der langsam herbstlich werdenden Küste
Maximilian Eberleh

<< Zur vorigen Seite