Rezepte

Nudeln mit frischen Miesmuscheln

Rezept für 4 Personen

  • 1,5 kg frische Miesmuscheln
  • 2 St Knoblauchzehen
  • 1 St kleine Zwiebel
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian
  • gutes Olivenöl
  • 600 g Spaghettini (ich stehe total auf Barilla)
  • 1 St unbehandelte Limone oder Zitrone
  • frisch gemahlenen Pfeffer, Meersalz
  • reichlich gesalzenes Nudelwasser

Dieses Gericht ist ähnlich wie die italienische Variante "alla vongole" nur eben nicht mit den kleinen Herzmuscheln, sondern mit unseren frischen Nordsee-Miesmuscheln, die Sie jetzt ab September (bis zum April- eben alle Monate mit einem "R") wieder frisch bekommen. Und auch, wenn hier schon wieder viel Text steht, sind die Nudeln in ca. einer halben Stunde auf dem Tisch! Nudeln und Muscheln inklusive Schale werden zusammen durchgeschwenkt, was den kräftigen Geschmack ausmacht. Wenn Sie es aber nicht mögen, wenn die Nudeln in die Muschelschalen kommen oder umgekehrt, dann schwenken Sie sich die Muscheln vorab mit den Zutaten an, pulen die Muscheln au , um "nur noch" die möglichst feinen Nudeln (Spaghettini) drunter zu heben.

Die marktfrischen Miesmuscheln sind meist schon vorgeputzt. Fragen Sie Ihren Fischhändler! Spülen Sie die Muscheln in etwas kaltem Wasser aber zusätzlich nochmals durch und entfernen Sie alle Muscheln die bereits geöffnet sind! Nudelwasser aufsetzen und die Spaghettini noch mit leichtem Biss abkochen. Zwiebel, Knoblauch, Thymian und Rosmarin klein schneiden und in etwas Olivenoel in einem großen Topf kräftig anschwenken. Muscheln aus dem Wasser nehmen und auf einem Sieb abtropfen lassen und dann mit in den Topf geben, mit einem Deckel verschließen. Glatte Petersilie unter fließendem Wasser waschen, in einer Salatschleuder trocknen und grob hacken. Nudeln abgießen und zu den Muscheln geben. Limone/ Zitrone gründlich abwaschen und mit einem Küchentuch trocken reiben. Mit einer feinen Reibe das Äußere abraspeln und zusammen mit der Petersilie und einer guten Prise groben Pfeffer zu den Nudeln geben.

Muschelnudeln in vier vorgewärmte große Pastateller anrichten, noch einen kleinen Schuß vom besten Olivenoel dazugeben und einen leckeren Wein einschenken. Ganz nach Ihrem Geschmack, Vorzügen und Kellerbeständen! Natürlich können Sie auch frische oder evtl. sogar selbstgemachte Nudeln verwenden. Nur fein sollten sie sein.

Guten Appetit wünscht Ihnen
Maximilian Eberleh

<< Zur vorigen Seite