Rezepte

Kaninchenkeulen mit frischem Rosmarin

Rezept für 4 Personen

  • 4 St. Kaninchenkeulen
  • 1 gr Zwiebel
  • 0,1 L Olivenöl
  • 2 St Knoblauchzehen
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 250 ml kräftigen Rotwein (Chianti)
  • 250 ml Brühe
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 gr Tomaten
  • 2 St Lorbeerblätter
  • 12 St Fingermöhren
  • 16 St kleine Kartoffeln (z.B.) La Ratte oder Drillinge
  • Mehl, Salz, Pfeffer

Kaninchenkeulen waschen,mit Zewapapier trocken tupfen und im Mehl wenden. Großen Bräter aufsetzten und das Olivenöl auf mittlerer Stufe heiß werden lassen. Kaninchenkeulen mit Salz und Pfeffer würzen und gleichmäßig bräunen. Raus nehmen Zwiebel, Knoblauch und Karotten schälen. Zwiebel in Streifen schneiden. Knoblauch zerdrücken, Möhren ganz lassen. Alles zusammen, mit den gewaschenen, ungeschälten Kartoffeln in den Bräter geben und etwas Farbe nehmen lassen. Tomatenmark dazugeben und nochmals mitrösten, bevor Sie mit dem Rotwein und der Brühe ablöschen. Rosmarin, Lorbeerblatt, geviertelte Tomaten und Kaninchenkeulen zugeben. Bräter bei 200° C für ca. 25 min in den vorgeheizten Backofen geben. Kaninchenkeulen raus nehmen und heiß stellen. Sobald die Kartoffeln gar sind die Sauce mit Salz, Pfeffer abschmecken und evtl. noch etwas andicken oder einkochen (wenn nötig). Stellen Sie den großen Bräter im ganzen auf den Tisch - so wie es sich z.B. in Italien gehört!

<< Zur vorigen Seite