Rezepte

Jerk - gewürztes Steinbuttfilet mit kreolischem Paprika-Aprikosengemüse und Curry-Pfifferlingen

Rezept für 4 Personen:

  • 4 x 150 g Steinbuttfilet (alternativ geht auch Schollenfilet)
  • 50 g Mehl
  • 2 St rote Paprika
  • 1 St gelbe Paprika
  • 1 St grüne Paprika
  • 4 St Aprikosen (alternativ 1 gr. Nektarine)
  • 4 St Tomaten
  • 0,2 l Tomatensaft
  • Salz, Pfeffer, Zucker , Olivenoel
  •  
  • Jaipur-Currypulver
  • 400 g Pfifferlinge
  • 1 St Ingwer (5 - 10 g)
  • 1 St Lorbeerblatt
  • 500 g Reis
  • Salz, Pfeffer
  • Vitalsprossen

Jerk-Gewürzmischung

  • 2 TL Paprikapulver
  • 1 St Chilischote
  • 2 St Knoblauchzehe
  • 1 St kleine Chalotte
  • 1 TL Zitronenpfeffer
  • ½ TL Kümmelpulver
  • ½ TL Muskat gemahlen
  • ½ St Limone
  • 1 TL gehackten Thymian
  • 0,1 l Olivenoel

Jerk ist eine kreolische Gewürzmischung für Fisch oder auch Fleisch, speziell für Grillgerichte. Fertig habe ich diese Mischung noch nirgendwo gesehen.

Geben Sie alle Jerk-Zutaten zusammen in einen Mörser bis es eine feine homogene Flüssigkeit ergibt (funktioniert auch in einer kleinen Moulinette). Den Fisch filetieren und in die Marinade geben. 2 Stunden ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Paprika in feine Streifen schneiden. Obst entkernen und ebenfalls schneiden. Den Reis mit einem Lorbeerblatt und dem klein geschnittenem Ingwer kochen. Pfifferlinge waschen, putzen und trocken schleudern. Pfanne sehr heiß werden lassen und die Paprika zusammen mit dem Obst scharf anbraten. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Gemüse in eine Schale geben und warm stellen. Jetzt die klein geschnittenen Tomaten mit einer Knoblauchzehe in die Pfanne geben und mit dem Tomatensaft ablöschen. Kurz einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Paprika wieder in die Tomatensauce geben und warm stellen. Pfifferlinge ebenfalls sehr scharf in wenig Olivenoel anbraten, mit Salz, Pfeffer und einem sehr gutem Currypulver würzen. Warm stellen. Jetzt erst die marinierten Fischfilets leicht in Mehl drehen und anbraten. Durch die Marinade wird der Fisch schnell dunkel. Zusätzlich, aber ganz zum Schluss mit Salz würzen. Fischfilets brauchen pro Seite maximal 2 Minuten!

Anrichten:
Paprika-Aprikosengemüse zusammen mit der Sauce in vier tiefe und große Pastateller geben. Fischfilets drauf geben und nochmals zusätzlich je einen TL von der Marinade drauf träufeln. Die warmgestellten Curry-Pfifferlinge verteilen. Eventuell mit einigen Vitalsprossen dekorieren. Dazu reichen Sie den Ingwerreis.

Würzen Sie dieses Gericht ruhig schön kräftig wie es z.B. in der Karibik üblich ist.

Guten Appetit und Gelingen wünscht Ihnen

Maximilian Eberleh

<< Zur vorigen Seite