Rezepte

Irish Stew vom ostfriesischen Deichlamm

Rezept für 4 Personen

  • 800 g Deichlammkeulenfleisch
  • 800 g mittelfestkochende Kartoffeln (z.B. unsere heimischen Kleikartoffeln)
  • 3 gr. Zwiebeln
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 kl. Bund glatte Petersilie
  • 2 St. Knoblauchzehen
  • 1 St. Lorbeerblatt
  • Salz, Pfeffer, wenig Kümmel
  • 2 cl. feines Olivenöl
  • 1 Liter Brühe
  • je nach Jahreszeit und Geschmack einige Wirsing- oder Weißkohlblätter

Von der Einkaufsliste finde ich dieses kräftige Eintopfgericht als "schön easy". Bis auf das Lammfleisch hat man eigentlich alles da. Und perfekt vorbereiten lässt es sich auch. So kann der Mittagstisch oder auch der Besuch am Abend ruhig kommen, die Minuten vorher sind sehr entspannt.

Das Lammfleisch vom Metzger Ihres Vertrauens auslösen und in walnussgroße Stücke schneiden lassen. Am besten über Nacht mit dem Thymian, dem Rosmarin und der grob gehackten Petersilie, dem geschälten Knoblauch, frisch gemahlenen Pfeffer und etwas Olivenöl marinieren.

Zwiebeln und Kartoffeln schälen und in gleichmäßige, ebenfalls grobe Stücke schneiden. Fleisch, Kartoffeln und Zwiebeln (ich persönlich koche Irish Stew immer mit frischem Weißkohl) abwechselnd in einen großen Schmortopf schichten. Jede Schicht einzeln mit Salz und etwas Pfeffer würzen. Brühe angießen, bis alles bedeckt ist. Das Lorbeerblatt dazu geben, aufkochen und mit Deckel bei 120° C Ofentemperatur in den Backofen schieben. Nach ca. 90 min. testen Sie das Fleisch, ob es gar ist und drehen den Backofen aus. Lassen Sie den Eintopf ruhig noch einige Minuten ziehen.

Diese Gericht ist ein irisches Nationalgericht, wobei es im Original mit Hammelfleisch zubereitet wird. Ersatzweise geht es auch mit Rindfleisch oder auch Rind und Lamm gemischt.

Gutes Gelingen wünscht Ihnen
Maximilian Eberleh

<< Zur vorigen Seite