Rezepte

Hähnchenbrust gefüllt und knusprig gebraten - einmal anders

Rezept für 4 Personen

  • 4            St             Hähnchenbrüste
  • 2            Scheiben Toastbrot
  • 1            St             Pumpernickel oder Schwarzbrot
  • 1            St             Ei
  • 50          ml             Milch
  • 1/2         St             Zwiebel
  • 30           g              Speck- oder Schinkenwürfel
  •                                Salz, Pfeffer, Muskat, Butterschmalz

Panierung:

  • 2            St            Eier
  •                              Mehl und Paniermehl 


Gänsebräter halbvoll mit Salzwasser füllen und bei 150°C in den Backofen stellen. Zwiebel, Toastbrot und Pumpernickel in kleine Würfel schneiden. Zuerst die Zwiebel und den Speck in etwas Butterschmalz anschwenken, Nach zwei Minuten auch die Brotwürfel dazu geben. Mit etwas Salz, Pfeffer und einer guten Prise frisch geriebener Muskatnuss würzen. In eine Schale geben und das rohe Ei dazu geben. Mit der heißen Milch verrühren und zur Seite stellen. Hähnchenbrust kalt abspülen und abtupfen. Flügelknochen (falls vorhanden) abschneiden.
Zuerst eine Bahn Alufolie, dann eine Bahn Klarsichtfolie auf die Arbeitsfläche übereinander legen. Hühnerbrüste der Länge nach, nebeneinander flach drauf. Mit Salz und Pfeffer würzen. Brotmasse gleichmäßig als „Wurst“ verteilen. Klarsichtfolie überschlagen und so alles zu einer Rolle drehen.  Alles mit der Alufolie zu einem Bonbon zu drehen. Gut verschliessen (sehr eng eindrehen - wichtig!! ). Hühnchenrolle für ca 45 min im Wasserbad im Backofen  garen (gerne alles auch schon am Vortag). Abgekühlte Rolle in 4-5 cm dicke Scheiben schneiden und mit Mehl, Ei und Paniermehl panieren, und mit relativ viel Butterschmalz in einer Teflonpfanne knusprig, goldgelb abbraten.

Wie wär`s als Beilage mit etwas Couscous, saftigem Wokgemüse und die knusprige Hähnchenbrust einfach oben drauf angerichtet, so wie es meine Gäste letzten Dienstag bekommen haben?

Allerdings gab`s auch noch, weil es kurzfristig mehr Gäste geworden sind, auch noch ein paar leckere Riesengarnelen, ebenfalls knusprig gebraten, dazu   :-) :-)

<< Zur vorigen Seite