Rezepte

Gebratenes und sauer eingelegtes Fischfilet mit feinen Gemüsen

Rezept für 4 Personen


12     St     Heringsfilets  ( = ca. 800g) 
1/4    St     Zitrone
2       St     Karotten
2       St     rote, mittelgroße Zwiebeln
1       St     Ingwer
1   Zweig   Rosmarin
1       TL    Senfkörner
1       St     Lorbeerblatt
4       EL    Sonnenblumenöl
2       EL    Weißweinessig
0,2    L      Wasser
1       TL    gestossene Pfefferkörner
                 Salz, Zucker, Mehl

Karotten schälen und in gleichmäßige Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Beides zusammen mit einem kleinen Stückchen Ingwer anbraten. Mit dem Essig
und dem Wasser ablöschen. Gewürze dazu geben und zur Seite stellen.
Heringsfilets säubern, mit der Zitrone säuern und leicht salzen. Im Mehl wenden und direkt in
einer Teflonpfanne mit Butterschmalz braun braten. Direkt heiß in die Marinade geben und am besten über Nacht stehen lassen.
Zum anrichten die einzelnen Filets kurz auf ein Sieb legen und abtropfen lassen. Die Gemüse einzeln heraus suchen und auf die Filets legen.

Knackige Bratkartoffeln ohne Speck aber dafür mit frisch geschnittenem Schnittlauch oder anderen, knackigen Garten- oder auch Marktkräutern passen perfekt.

Alternativ zum Heringsfilet können Sie auch Makrele, Knurrhahn oder  Goldbarsch nehmen,
die jetzt im Sommer ebenso Saison haben.

<< Zur vorigen Seite