Rezepte

Gebratenes Steinbeißerfilet auf herbstlichen Rotweinlinsen

Aus gegebenen Anlass habe ich unsere Service-Mitarbeiter gefragt, was ich im November für ein Rezept veröffentlichen soll. Es kam ziemlich einstimmig, dass es das aktuelle Linsenrezept sein soll. Der Anlass ist die Auszeichnung unserer Service-Mitarbeiter mit der "Service Oase Deutschland 2005 / 2006" in Bronze (siehe Rubrik Presse). Ich denke da haben sie sich ne dicke Portion Linsen und nen leckeren Fisch verdient, oder ?

Rezept für 4 Personen

  • 8 x 100 g Steinbeißerfilet
  • Öl zum Braten
  • 50 g Mehl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 ganze Zitrone
  • 1 St Knoblauchzehe
  • 1 Zweig Rosmarin
  •  
  • 150 g Linsen
  • 0,2 l Brühe
  • 1 kl Zwiebel
  • 100 g Butter
  • 0,1 l Rotwein
  • 4 cl Balsamicoessig
  • 20 g gewürfelten Speck
  • 50 g Karotte
  • 50 g Sellerie
  • 1 Stange Porree
  • 1 Zweig Thymian
  • Salz, Zucker, Pfeffer

Butter in Würfel schneiden und ins Tiefkühlfach stellen. Speck in einem mittelgroßem Topf ohne Fett langsam anbraten und auslassen. Gemüse und Zwiebel in gleichmäßige Würfel schneiden und dazugeben. Bei kleiner Hitze mit anschwitzen. Die Linsen dazu geben. Eine Prise Zucker dazu. Mit dem Balsamico und dem Rotwein ablöschen, kurz einkochen lassen, dann mit der Brühe auffüllen. Thymianblätter abzupfen und zu den Linsengemüse geben. Topfdeckel drauf und bei immer noch kleiner Hitze gar kochen.

In der Zwischenzeit die Steinbeißermedaillons mit der Zitrone säuern, salzen, durch das Mehl wenden und gut abklopfen. Öl in einer Grillpfanne erhitzen und die Fischmedaillons zusammen mit der Knoblauchzehe und dem Rosmarin auf beiden Seiten ca. 2 - 3 min grillen. Deckel vom Topf nehmen und die restliche Brühe, die noch im Topf ist einkochen, bis nur noch sehr wenig Flüssigkeit über ist. Jetzt die eiskalte Butter mit einem Holzlöffel unterrühren bis es eine leichte Bindung der Brühe gibt. Mit Salz, Pfeffer und einem guten Balsamicoessig abschmecken.

Linsengemüse mittig auf vorgewärmte Teller anrichten. Die Buttersauce drum herum geben und die Fischmedaillons oben drauf legen. Je nach Geschmack können Sie hierzu Salzkartoffeln, Püree oder auch leicht gebratene Rosmarin-Knoblauchkartoffeln reichen. Trinken können Sie natürlich hierzu am besten einen schönen Rotwein, wie z.B. einen Glottertäler Eichberg "RS" trocken Barrique Ausbau, Weingut Salwey Kaiserstuhl, den Sie bei "Das Kontor" (0 49 31) 16 87 30, im Norden bei Familie Fuchs beziehen können.

Guten Appetit wünscht Ihnen Maximilian Eberleh

<< Zur vorigen Seite