Rezepte

Frikadellen vom Deichlamm mit Wirsing

Rezept für 4 Personen

  • 600 g leicht durchwachsenes Lammfleisch z.B. aus der Schulter
  • 2 St altbackene Brötchen (z.B. vom Vortag)
  • 1 St Knoblauchzehe
  • 4 TL Blattpetersilie
  • 1 TL Thymianblätter
  • 1 TL Rosmarinnadeln
  • 1 TL Majoranblätter
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Eier
  • 2 TL mittelscharfer Senf
  • Salz, Pfeffer
  • Butterschmalz zum Braten
  • Feines Paniermehl nach Bedarf
  • 1 St Wirsing
  • 50 g gewürfelten Speck oder Schinken
  • 1 St Zwiebel
  • 50 g Butter
  • 30 g Mehl
  • 0,1 l Gemüsebrühe
  • 0,1 l flüssige Sahne
  • gemahlener Kümmel, Muskat

Brötchen für eine Stunde in kaltem Wasser einweichen. In der Zwischenzeit das Lammfleisch durch die feine Scheibe des Fleischwolfs lassen. Knoblauch schälen, Kräuter zupfen und zusammen mit einem scharfen Messer fein hacken. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Alles zusammen mit den Eiern, dem Senf und dem gut ausgedrücktem Brötchen unter die Hackmasse geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit den Händen durcharbeiten. Hackmasse in acht Teile aufteilen, formen und je nach Geschmack vor dem Braten noch in etwas Paniermehl wenden (so macht es jedenfalls meine Mutter - und Ihre Frikadellen sind die Besten).

Wirsing von den äußeren Blättern befreien. Jeweils den Strunk aus den einzelnen Blättern schneiden und gleichmäßig klein schneiden. Kurz in wenig Salzwasser (im geschlossenem Topf) fast gar kochen, auf ein Sieb geben und kalt abspülen. Abtropfen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und einfach in feine Streifen schneiden. Topf aufsetzten die Butter, die Speckwürfel und die Zwiebeln dazu geben bis alles etwas Farbe hat. Mit dem Mehl abstäuben, kurz alles gut durch rühren und dann das Mehl unterarbeiten. Mit der kalten Brühe und der Sahne auffüllen und alles 3 min köcheln lassen. Mit einer Messerspitze Kümmel und Muskat als auch Salz und Pfeffer abschmecken. Den Wirsing dazu geben und ebenfalls nochmals aufkochen. Warm stellen.

Die Frikadellen in einer großen, heißen Pfanne nach und nach scharf anbraten, auf ein Backblech oder auch bereits auf einer vernünftigem Anrichteplatte legen und bei 150 °C für ca. 20 min in den Backofen schieben.

Dadurch, dass der Wirsing a la creme ist, brauchen wir keine weitere Sauce, nur noch eine Sättigungsbeilage. Am besten einfach eine Salzkartoffel oder ein leichtes Kartoffelpüree.

Zu trinken gibt es einen nicht zu leichten Rotwein (spanischen Etane Tinto Cabernet Sauvignon und Merlot) oder einfach ein leckeres Bier.

Ihr Maximilian Eberleh

<< Zur vorigen Seite