Rezepte

Exotisches Krustentiersüppchen mit Zitronengras, Curry und gebratenem Spargel

Rezepte aus dem Fährhaus - April 2004

Exotisches Krustentiersüppchen mit Zitronengras, Curry und gebratenem Spargel

Zutaten für 4 Personen:

  • 12 rohe Riesengarnelen
  • 250g Möhren
  • 50g Stangensellerie
  • 50g Lauch
  • 50g Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Tomaten
  • 2 El Öl
  • 2 cl Cognac
  • 20g Butter
  • 1 Nelke
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 zerdrückte Wacholderbeeren
  • 1 Zweig Estagon
  • 1 Zweig Thymian
  • 50g Tomatenmark
  • 150g Sahne
  • Salz, frisch gemahlener weißer Pfeffer
  • frischer Ingwer
  • Kokosmilch
  • 500 g frischen Spargel

Zubereitung:

Riesengarnelen ausbrechen , die Krusten in Öl langsam anbraten bis sie goldbraun sind, das Gemüse, Ingwer und das kleingeschnittene Zitronengras zugeben mit rösten, mit Weißwein und der Kokosmilch ablöschen und reduzieren lassen, mit 2l Wasser auffüllen und auf die Hälfte einkochen, die Gewürze zugeben aber kein Salz, so kann man den Fond besser einkochen lassen, ohne dass er zu salzig wird .Die Krustentierbrühe mit Sahne oder Creme double verfeinern: Aufkochen lassen und dann 15 Minuten ziehen lassen Durch ein Sieb in einem Topf passieren.

Die Sauce nochmals mit Curry und Zitronengras evtl. auch mit einem Schuß Batida de coco (Kokoslikör) abschmecken, mit( Hilfe eines Pürierstabes, mit) Butter binden. Die Riesengarnelen in Knoblauchoel braten, mit frisch gehackter Petersilie bestreuen und warm stellen. Den Spargel schälen, in mundgerechte Stücke schneiden und bei milder Hitze in einem Butter- Oelmix mit Salz und Zucker anschwenken. Die Kräuter kurz mit anbraten .Die Garnelen und den Spargel in vorgewärmte Suppenteller legen, Suppe drübergießen und mit 1 Eßl geschlagener Sahne verfeinern.

Viel Spass beim Nachkochen und Guten Appetit
wünscht Maximilian Eberleh

<< Zur vorigen Seite