Rezepte

Das schnelle Fährhaus-Bouillabaisse-Rezept für Zuhause

Rezept für 4 Personen

  • 400 gr verschiedene Fischfilets (siehe Text)
  • 8 St Riesengarnelen
  • 100 gr frische Miesmuscheln (Saison)
  • 1 l Fischbrühe (oder Gemüsebrühe)
  • 0,2 l trockener Weißwein
  • 3 St festkochende Kartoffeln
  • 3 St Karotte
  • 1 St Porree
  • ½ St Knollensellerie
  • 4 St Tomaten
  • 1 St Fenchel
  • 1 St Zwiebel (oder auch gerne 4 Chalotten)
  • 3 St Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Basilikum
  • Tabasco
  • Olivenöl, Zitronensaft, Pernod, Safran, Salz, Pfeffer
  • 1 Baguette

Dieses Rezept ist unser schnelles Bouillabaisse-Rezept für ein leckeres Abendessen am Ende einer anstrengenden Woche. Bereiten Sie alles am Besten am Vorabend vor:
das Gemüse in gleichmäßige Würfel schneiden. Die Größe bestimmen Sie selbst. Groß oder lieber klein und fein. Die Gemüsebrühe können Sie von den gewaschenen Abschnitten der Gemüse, Tomaten und von den Abgängen der Fischfilets und den Schalen der Garnelen machen. Alles zusammen mit einigen Pfefferkörnern, einem Lorbeerblatt, Senfkörnern und zwei Nelken aufkochen und durch ein Sieb geben. Fertig ist die Brühe.

Bei den Fischfilets greifen Sie lieber zu kräftigen Sorten wie Seeteufel, Goldbarsch, Steinbeißer, Knurrhahn.

Geben Sie das geschnittene Gemüse in einen großen heißen Topf mit Olivenöl und rösten Sie das ganze Gemüse mit dem Knoblauch - nicht zu heiß - an. Mit dem Weißwein ablöschen und mit der Brühe auffüllen. Ca. 15 Minuten bei kleiner Hitze ziehen lassen. Dann die vorbereiteten Fischstücke und Muscheln hinzugeben. Ebenfalls ca. 10 Minuten ziehen lassen. Die Riesengarnelen in etwas Knoblauchöl scharf anbraten und zur Brühe geben. Mit dem Pernod, etwas Safran, wenig Zitronensaft, Salt und Pfeffer abschmecken.

Das Baguette nicht zu dünn aufschneiden und in etwas Olivenoel anrösten und anschließend mit einer geschälten und aufgeschnittenen Knoblauchzehe abreiben.

Ein weißer, trockener Franzose ist bei einer Bouillabaisse fast schon Pflicht! Dieses Rezept ist kein Original, aber es lässt sich gut vorbereiten und schnell kochen. Eigentlich ist es eine Mischung aus Minestrone und Bouillabaisse. Reichen Sie zum Baguette etwas Knoblauchmayonaise.

Bon appetit et a bientôt.

Maximilian Eberleh

<< Zur vorigen Seite